Bayernwerk baut neue Erdkabelleitung

Pressemitteilung

12. Mai 2015

         Stromnetzbetreiber Bayernwerk verbessert mit neuem Erdkabel die Versor-
       gungssicherheit in Holzheim am Forst
Die Bayernwerk AG baut in der Gemeinde Holzheim am Forst eine neue Erdkabelleitung.
3200 Meter Kabel für eine moderne 20.000-Volt-Mittelspannungsleitung kommen
zwischen Holzheim, Dornau und Brunoder in die Erde. Mit der Erneuerung der
Kabelverbindung und der Modernisierung des Mittelspannungsnetzes wird die Ver-
sorgungssicherheit im Gemeindegebiet in Zukunft deutlich verbessert. Der Netzbe-
treiber Bayernwerk nimmt den Neubau der Kabelleitung zudem zum Anlass, um eine
rund 500 Meter lange Freileitung zwischen den Trafostationen Unterbrunn und
Dornau abzubauen.

Nach etwa der Hälfte der erforderlichen Bauarbeiten haben sich Erster Bürgermeister
Andreas Beer und Dritter Bürgermeister Michael Dobler von Holzheim am Forst, Ver-
treter der ausführenden Baufirma Rubenbauer und Markus Segerer, Leiter des Pars-
berger Bayernwerk-Netzcenters, am Dienstagnachmittag bei einem Vor-Ort-Termin
über den Baufortschritt und Details der Maßnahme informiert. „Mit unserem Verkabe-
lungsprojekt zwischen Holzheim, Dornau und Brunoder können wir unser Netz im
Gemeindegebiet modernisieren und dieVersorgungssicherheit vor Ort weiter erhö-
hen“, erklärte Markus Segerer. Durch den Abbau der Freileitung trägt die Maßnahme
laut Markus Segerer zusätzlich zu einem attraktiveren Ortsbild bei.
Die Gesamtkosten für die Maßnahme liegen bei etwa 200.000 Euro. Die Arbeiten lau-
fen seit Ostern dieses Jahres und sollen voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen
sein. Erster Bürgermeister A B zeigte sich über die äußerst gute Zusammenarbeit mit
der Bayernwerk AG sehr erfreut.

  Kurzprofil Bayernwerk AG
Die Bayernwerk AG ist der größte regionale Netzbe
treiber in Bayern. Mit einem Stromnetz von rund
152.000 Kilometern Länge und einem über 5.500 Kilomete
r langen Erdgasnetz sichert das Unternehmen
die Energieversorgung in weiten Te
ilen des Freistaats. Zudem betreibt das Bayernwerk ein Straßenbe-
leuchtungsnetz mit einer Länge von 34.500 Kilometern.
Das Netzgebiet des Bayernwerks erstreckt sich
über Unter- und Oberfranken, die Oberpfalz sowie Nied
er- und Oberbayern. In seinem Netz transportiert
das Unternehmen zu 60 Prozent regenerative Energie.
Zu den Kernaufgaben des Bayernwerks zählen ne-
ben einer sicheren Versorgung insbesondere der Ausb
au und die technologische Entwicklung der Netzinf-
rastruktur. Zudem bietet das Bayernwerk seinen
Kunden unterschiedliche Energiedienstleistungen

Datum: 19.05.2015